Vergessene Leidenschaft

 

Meine Ballettschuhe waren lange Zeit alles für mich. Schmerzen, Anstrengung, Erschöpfung – und doch liebte ich meine Spitzenschuhe abgöttisch. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, sie jetzt zu tragen. All die Stunden, die ich damit getanzt habe, hängen noch an meinen Schuhen. Sie erinnern mich an diesen einen Moment, in dem man auf eine Bühne tritt und es scheint als müsste die Zeit stillstehen. Sie erinnern mich daran, wie schnell die Trainingsstunden dann vergessen sind und daran, dass ich nie mit dem Tanzen aufhören wollte. Die durchgetanzten Sohlen meiner alten Schuhe klagen mich an. Wieso habe ich aufgehört? Wieso habe ich meine Leidenschaft vergessen? Es müssen wohl dieselben Gründe wie immer sein: Irgendetwas wurde mir wichtiger, die Zeit wurde knapper und damit war kein Platz mehr für das Tanzen. Ich versuche mir einzureden, dass es nun mal nicht anders ging. Es war eben, wie es war. Daran lässt sich auch nichts mehr machen. Ich sehe auf die Schrammen an meinen Schuhen und will mich beinahe selbst anschreien. Es gibt keine Entschuldigung, keine Ausrede. Ich habe das Tanzen einfach vergessen. Es fühlt sich wie eine alte Freundschaft an, die lange nicht gepflegt wurde. Meine Spitzenschuhe sind wie ein Freund, den ich lange nicht gesehen habe und erst eine Weile brauche, bis ich ihn wieder verstehe. Aber wie das bei guten Freundschaften eben so ist, fühlt es sich nach ein paar Stunden an, als wären wir nie getrennt gewesen. Nach kurzer Zeit in meinen alten Ballettschuhen merke ich, wie sehr mir das gefehlt hat. Ich beschließe dem Tanzen wieder einen Platz in meinem Leben zu geben.

“Tanzen ist die Poesie des Fußes.” – John Dryen

Ballett-portrait

Tanzen

Shoes Ballett-shoes Ballett Dance Ballettschuhe

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Aileen
    21. September 2014 at 12:45

    Ein wundervoller Text und tolle Bilder dazu 🙂 Besonders das vorletzte Bild ist ganz besonders eindrucksvoll – der wahnsinn !

    Liebst,
    Aileen <3

    • Reply
      Vreni
      21. September 2014 at 15:05

      Vielen Dank <3 liebe Aileen

  • Reply
    Laura
    21. September 2014 at 13:10

    WOW! Richtig toll geschrieben und wunderschöne Bilder.

    • Reply
      Vreni
      21. September 2014 at 15:06

      Danke Herzi (: <3

  • Reply
    Stephi
    21. September 2014 at 15:11

    Wundervoll Vreni! <3

  • Reply
    Elisabeth
    21. September 2014 at 15:40

    wow, kann ich voll nachvollziehen … <3 und echt schöne Fotos!

    • Reply
      Vreni
      21. September 2014 at 17:23

      Danke du Liebe!! 🙂 Hast du auch mal getanzt?

      • Reply
        Elisabeth
        21. September 2014 at 19:30

        Nein, aber mir geht es so mit dem Reiten… hab ich lang gemacht und sooo gerne und das hab ich irgendwie auch total verloren. Ich bin aber echt motiviert wieder anzufangen… 🙂

        • Reply
          Vreni
          21. September 2014 at 22:54

          Oh wie schön! Ich will es jetzt auch endlich wieder anpacken (:

  • Reply
    Phia
    21. September 2014 at 19:41

    oh, an meine Ballettzeit und auch ans Kunstturnen erinnere ich mich noch so gut, mir geht es wie dir, ich trauere dieser Zeit regelrecht nach.. Aber einen Ballerina-Post plane ich gerade auch, und deine Bilder sind wunderschön!
    Liebst <3

    • Reply
      Vreni
      21. September 2014 at 22:55

      Vielen Dank <3 Deinen Post werde ich mir dann auch auf jeden Fall ansehen!

  • Reply
    elaine
    21. September 2014 at 20:30

    haha ich liebe deinen blog 🙂 <3 und instagram harhar :p

    • Reply
      Vreni
      21. September 2014 at 22:58

      Danke du Liebe! <3

    Leave a Reply. Hinweis: Dieses Formular speichert Ihren Namen, sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können.