Loading
Sep 30, 2015

Skin Cleansing Routine

in category Naturkosmetik

Wie ihr vielleicht wisst, stelle ich seit einiger Zeit auf Naturkosmetik um, natürlich ist da auch die Abschmink-Routine dran. Heute möchte ich euch mal zeigen, was sich bei mir bewährt hat und wie ich mein Gesicht auf möglichst natürliche und nachhaltige Weise reinige. Wie immer ist es ziemlich simpel, denn es sind nur zwei Schritte!

Schritt 1: Erstmal das ganze Make-Up abbekommen!

Um mich erst einmal “normal” abzuschminken, benutze ich ein wiederverwendbares Tuch und meinen selbst hergestellten Make-Up Remover, der eigentlich nur aus Distelöl und destilliertem Wasser besteht. Ich sprühe ganz einfach ein bisschen des Make-Up Entferners auf das Tuch, reibe es sanft über die geschlossenen Augen, sprühe wieder ein bisschen auf eine andere Stelle des Tuches und reibe leicht über den Rest des Gesichts. Ich benutze unterschiedliche Stellen des Tuches, weil ich der Meinung bin, dass man ansonsten das Augen-Make-Up im ganzen Gesicht verteilt und das Unreinheiten fördert. Für alle die jetzt denken, dass ein wiederverwendbares Tuch unhygienisch ist: Ist es nicht. Man sollte es nur heiß waschen (90 Grad). Mehrere Tücher zu haben ist natürlich von Vorteil, weil man ja schlecht jeden Tag waschen kann.

Wie sollte man überhaupt wiederverwendbare Tücher verwenden?

Naja, da gibt es so einige Gründe. Wattepads sind meist gebleicht und enthalten Reste von Chemikalien, die man nicht unbedingt auf der Haut haben möchte. Außerdem ist es natürlich viel nachhaltiger, weil man weniger Müll produziert, da man ein und dasselbe Tuch immer wieder verwenden kann. Und last but not least: Es ist auch einfach kostengünstiger. Wattepads und all der Kram kosten, wenn man es hochrechnet gar nicht so wenig, wenn man davon ausgeht, dann man im Schnitt mindestens 2 Wattepads pro Tag benutzt (oder sogar noch mehr), das sind über 730 Pads im Jahr, die Geld kosten und im Müll landen!

Schritt 2: Restliches Make-Up entfernen und Gesicht reinigen

Um letzte Reste zu entfernen und das Gesicht allgemein zu reinigen, verwende ich zwei verschiedene Produkte: Entweder die Reinigungscreme von Primavera oder Aleppo Seife (bekommt man beispielsweise bei Amazon). Die meiste Zeit nutze ich die Reinigungscreme von Primavera, da sie sehr mild und angenehm ist und nach meinem Gefühl auch gegen Unreinheiten hilft. An dieser Stelle muss ich noch sagen, dass diese Reinigungscreme nicht vegan ist, da sie ökologisches Bienenwachs enthält. Es gibt nun allerdings eine neue Reinigungsmilch von Primavera, die vegan ist.
Kurze Info zu Primavera: zertifizierte Naturkosmetik, keine Tierversuche, viele vegane Produkte, ökologisch + viele der Produkte kommen in nachhaltigen Glasverpackungen!

Ab und zu benutze ich anstatt der Reinigungscreme auch Aleppo Seife (aus Oliven- und Lorbeeröl). Das mache ich allerdings nicht zu oft, da die Seife die Haut etwas austrocknet, auf der anderen Seite aber auch gegen Unreinheiten hilft. Für mich ist die Seife also nichts für jeden Tag, ca. 1 mal die Woche wasche ich mir aber damit mein Gesicht, was wie folgt abläuft. Ich mache einen Waschhandschuh nass und reibe dann ein wenig damit über die Seife (hier sollte man es nicht übertreiben, da die Seife wie gesagt eine relativ starke Wirkung hat), dann reibe ich damit sanft über das ganze Gesicht mit Ausnahme der Augen. Danach gründlich abwaschen.

Außerdem habe ich letztens einiges ausprobiert, um meine Haut zusätzlich von Unreinheiten zu befreien, z.B. mit Heilerde und Natron. Dazu wird es allerdings einen gesonderten Post geben.

Wie sieht eure Abschmink-Routine denn aus? Habt ihr besondere Tricks um Unreinheiten zu vermeiden?


ENGL:

As you might know I’m changing to natural cosmetics, same with my skin cleansing routine. So today I want to show you how I clean my skin in a natural, sustainable and simple way, it’s only two steps!

Step 1: removing the make-up

To remove my make-up I use a little reusable cotton cloth and my selfmade make-up remover. I just spray a bit on the cloth and wipe it over my closed eyes, spray again on another part of the cloth and softly go all over the rest of my face. For those who think it’s not hygenic to use a reusable cloth: you only have to wash it hot (90 degrees) and it’s fine!

Why not using cotton pads?

There are several reasons: cotton pads are mostly bleached and therefore contain chemicals you might not want to have on your skin. Besides of that it produces a lot of waste and also costs quite a lot if you’re considering you are using at least 2 cotton or even more every single day, that are 730 pads a year! Isn’t that crazy?

Step 2: cleansing

I use two different products: either the Primavera cleansing cream or Aleppo soap. Most of the time I use the cleansing cream as it is very soft and works well. Unfortunately this cleansing cream isn’t vegan because it contains organic bee wax, but there is now a new cleansing cream that is vegan!
Short information about Primavera: certified natural cosmetics, no animal testing, a lot of vegan products, organic products + sustainable glas packaging

Once in a while I use Aleppo soap instead of the cleansing cream. I don’t use it too often because otherwise my skin would be too dry but maybe once in a week I do it because it helps against little spots!

How do you clean your skin? If you have handy tips, let me know!

Comments (7)

  • Yvonne
    Sep 30, 2015

    Ich bin ja die Kandidatin, die mal mit Make up auf dem Gesicht ins Bett geht. Ja ich weiss!
    Und grundsätzlich zu Unreinheiten neigt.

    Ich bin ja ein großer Fan von anderen Produkten aus der Apotheke, aber was wirklich großartig ist, ist reines Öl. Entweder Kokosnussöl oder aber Arganöl auch von Primavera! Großartig! Rettet mich immer.

    Yvonne

    Antworten
    • Vreni
      Okt 1, 2015

      Ich mag das Abschminken eigentlich auch überhaupt nicht gerne, aber was sein muss, muss eben sein 😀
      Ja, ich benutze auch viel Öl, Kokosöl liebe ich für die Haare! Und von Arganöl hab ich auch schon so viel Gutes gehört, das probiere ich bald für mein Gesicht aus!! 🙂
      Liebe Grüße <3

      Antworten
  • Katrin
    Sep 30, 2015

    Ich muss mich unbedingt mehr mit solchen Themen beschäftigen!
    Guter Post!

    Antworten
    • Vreni
      Okt 1, 2015

      Dankeschön! Freut mich! 🙂

      Antworten

Leave a comment