Loading
Mai 4, 2014

„Ich mag diese Selbstdarstellerei im Internet nicht.“

in category Uncategorized

 

„Ich mag diese Selbstdarstellerei im Internet nicht. Da sind doch so Viele nicht mehr sie selbst und irgendwann geht es nur noch um Likes.“

Da hatte mein Gesprächspartner wohl recht. Ich durchstöberte meinen Facebook-Account und überlegte, ob das wirklich ich bin. Ich sah mir Instagram, Twitter und den ganzen anderen Quark an. Bin das ich? Wer weiß das schon so genau. Vielleicht fangen irgendwann an, uns in Selfiewelten zu verlieren. Neben Essensfotos und Schuhbildchen, sind wir nämlich auch ganz groß darin, uns selbst abzulichten. Da gibt es viele Schnuten, so manchen Grinser und auch Mal ein müdes Lächeln. Wir motzen, verlinken, zitieren, markieren und posten, was das Zeug hält. Am Ende wird dann noch gehashtagt, gelikt und gefollowt und PLOPP – Willkommen in der verrückten Welt der Sozialen Netze! Dabei befinden wir uns auf der Spielwiese des Internets, denn es geht immer noch um das leidige Thema von damals: Wer hat die schönste Sandschaufel? Wir zählen Kommentare und Follower und wollen am Ende doch nur, dass irgendjemand die gigantische Sandburg bewundert. Früher war da vielleicht noch ein fieses Nachbarkind, das kurz auf dich zeigt und sagt: „Du bist doof.“ Heute nennen wir diese Kinder des schlechten Gemüts „Hater“. Beim Dooffinden bleibt es da leider selten, aber naja, es kann ja auch kaum jemand MAMA! rufen oder mit Sand werfen. Die Nachbarkinder sind frecher geworden. Neid und Geiz sind vorprogrammiert. Doch das wirklich Furchtbare daran ist, dass wir vergessen, wo sich unser Leben normalerweise abspielt.

In der letzten Zeit war es auf Jäckle & Hösle ein wenig ruhig. Sagen wir mal so: Ich musste mal wieder genug Offline-Luft einatmen, um jetzt wieder mit doppelter Energie loszulegen. Es ist einiges geplant und wenn wir Glück haben, setzte ich auch so ungefähr die Hälfte davon um 😀

 

Also ihr Guten, auf dass wir mehr Zeit für Details finden.

 

 

Comments (3)

  • Elisabeth
    Mai 9, 2014

    Ich liebe deinen Artikel…du schreibst total gut.. und es steckt eine Menge Wahrheit darin. Ich bin online auch sehr aktiv und du hast recht manchmal ist es gut, ein bisschen Abstand zu bekommen! Finde deinen Blog und deinen Schreibstil sehr gut…macht Spaß deine Artikel zu lesen!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Antworten
    • vrenimarianne
      Mai 9, 2014

      Vielen Dank für die lieben Worte!! Das freut mich unglaublich 🙂 <3 !

      Antworten
  • Conny
    Mai 15, 2014

    Da hast du Recht, daher bin ich total froh, dass in meinem Freundeskreis sonst niemand einen Blog besitzt. Im richtigen Leben sprechen wir nicht mal über Social Media und den ganzen Krempel. Sehr angenehm 😀

    LG, Conny

    Antworten

Leave a Comment to Conny Cancel Reply