Wie lange darf Nachhaltigkeit noch Nische sein?

Nachhaltigkeit und bewusstes Leben ist für immer mehr Menschen ein großes Thema. Die Industrie scheint sich an manchen Stellen anzupassen. Es gibt immer mehr Modelabels, die auf eine nachhaltige und faire Produktion achten. Trotzdem sprechen wir hier immer noch von Nischenprodukten. Und da frage ich mich: Wie lange darf Nachhaltigkeit eigentlich noch Nische sein?

Wie lange kann Nachhaltigkeit noch etwas Besonderes sein?

Alle wollen Profit. Weil man dafür manchmal auch ein gutes Image braucht, tut man ein bisschen Gutes und spricht sehr laut darüber. Mehr als ein PR-Instrument ist Nachhaltigkeit für viele Unternehmen aber nicht. Natürlich gibt es auch einige wenige Firmen, die wirklich eine tolle Unternehmensphilosophie haben aus Überzeugung, aber das ist immer noch die Ausnahme, etwas Besonderes.

Wie lange kann das noch so sein? Sollte es nicht längst zur Selbstverständlichkeit geworden sein, als Unternehmen nachhaltig zu agieren? Ist das denn nicht deren Pflicht?

Die Welt ist doch schon kaputt

Wie es unserer Welt geht, wissen wir doch. Spätestens in den letzten Monaten durften wir wieder einiges an Klimawandel bemerken. Jeder von uns weiß, dass wir scheiße mit unserem Planeten umgehen. Jeder. Irgendwie interessiert es aber keinen, schon gar nicht die Unternehmer, denn es geht um Geld. Es geht eigentlich immer um Geld und da ist es einem Unternehmer eben herzlich egal, was er der Umwelt antut, solange das Konto gut gefüllt ist. Hauptsache mehr Profit, egal wie. Menschen ausbeuten, Tiere ausbeuten, Umwelt ausbeuten, alles ok, solange die Kohle stimmt.

Ich habe die Schnauze voll

Ich habe keinen Bock mehr darauf, dass Nachhaltigkeit “Nische” ist, dass es etwas Besonderes ist, wenn ein Unternehmen auch Verantwortung für die Umwelt übernimmt. Ich möchte, dass die Firmen, die tolle, nachhaltige Produkte herstellen all den anderen Unternehmen den Rang ablaufen, weil wir als Konsumenten es nicht länger akzeptieren, wenn eine Firma Mist macht. Ich möchte, dass Nachhaltigkeit normal wird, für uns alle, dass wir nicht mehr von Nischenprodukten sprechen und dass all die verantwortungslosen Unternehmen da draußen endlich mal ihre Arschbacken zusammenkneifen und Verantwortung für das übernehmen, was sie tagtäglich tun. Wir brauchen keine Manager mehr, die wissen, wer alles schuld ist oder erklären, warum man die Produktionskette nicht zurückverfolgen kann. Wir brauchen Entrepreneure, denen nicht alles scheißegal ist, die an sich arbeiten und daran glauben, dass wirtschaftliches Arbeiten und Nachhaltigkeit sich nicht ausschließen.

Was wir brauchen, ist eine verdammte Revolution! Für uns und für die Generationen, die noch kommen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply. Hinweis: Dieses Formular speichert Ihren Namen, sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können.