Fair Fashion Outfits Sustainable Saturday

Slow Fashion: My Vintage Pinstripe Blazer

Wir kaufen Kleidung, tragen sie einige Zeit und… ja, was dann? Das haben sich Anna und Esther vom Kunstkinder Magazin gefragt und die Reihe “Kleidergeschichten, oder wo ist eigentlich dieses Lieblingsensemble geblieben?” gestartet. Zu diesem Anlass soll es heute um meinen Vintage-Nadelstreifen-Blazer und seine Geschichte gehen.

Eines Tages machte sich meine Mutter auf den Weg, um sich für ihre standesamtliche Hochzeit einzukleiden. Schlicht sollte es sein, nicht übertrieben, vielmehr klassisch und elegant. Sie kam nach Hause mit einem blauen Nadelstreifenanzug, der durch die rosé farbenen Streifen das gewisse Etwas hatte. Sie wollte an diesem wichtigen Tag nicht übertreiben, sich nicht verkleiden und sich einfach wohlfühlen in dem, was sie trug. Auch jetzt noch, findet sie den Hosenanzug wunderschön und ist überglücklich mit ihrer Entscheidung von damals.

Wie es eben so ist, war irgendwann kein Platz mehr für den Hosenanzug im Schrank. Weil man sich aber von einigen Kleidungsstücken einfach nie trennen möchte, bewahrte meine Mutter den Anzug auf. Blazer samt Hose wanderten also in einen Karton, wo sie auch einige Zeit bleiben sollten.

Eines Tages dann, als ich wieder einmal etwas auf dem Dachboden suchte, fiel mir der Hosenanzug in die Hand. Die Hose passte mir leider nicht so wirklich gut, der Blazer aber passte wie angegossen. Der Schnitt, die Farbe, die gute Qualität, das dezente Nadelstreifenmuster – für mich ein perfektes Kleidungsstück! Nachdem meine Mutter die Geschichte dazu erzählte, wurde er natürlich noch mehr zum Favoriten! Und wie es die Modegeschichte will, ist Nadelstreifen sowieso zurück (oder zumindest glaube ich seit meinem Fund fest daran)! Ein Blazer also, der sich in der zweiten Generation und sich wiederholenden Trends wiederfindet.

Die einen nennen das Slow Fashion, die anderen Vintage. Fest steht auf jeden Fall, dass es in dieser Welt, in der wir alle nur noch gedankenlos konsumieren, immer noch diese “Lieblingsensembles” (wie es die Kunstkinder so schön nennen) gibt. Sie sind immer noch da, diese Teile, die uns über Jahre und manchmal sogar mehrere Generationen begleiten und das ist doch etwas richtig Gutes, oder?


ENGL:

We buy clothes, wear it some times and… what’s next? Lovely Anna and Esther from “Kunstkinder” asked this question and started the series “Fashion Stories, or what happened to your favorite clothes?”. For this pupose it’s all about my pinstripe vintage blazer and its story today.

It was somewhen 19… when my mother went to buy something to wear for her civil marriage. She wanted something simple, classy and elegant. She bought a pinstripe pantsuit in darkblue with light rosé stripes in which she felt special and comfortable at the same time.

What with one thing and another this pantsuit was put into a carton and stayed there for many years until I discovered it while I was searching for something. The color, the quality, the simple pinstripe pattern – I immediately loved the blazer. After my mother told me the story about it even was more of a favourite! And as fashion history repeats all the time, pinstripe is back anyway (or at least I believe really hard in this)!

Some call it Slow Fashion, some just simply Vintage. What’s for sure is that it is kind of nice to see that there still are these favorite clothes in this world of fast and endless consumption, right?

 

IMG_2163-1

Weil Ton in Ton immer wieder schön ist, habe ich verschiedene Blautöne zum Blazer kombiniert. Ganz nebenbei ist dieses Outfit ziemlich nachhaltig. Blazer, Hose UND Schuhe sind nämlich Vintage. Ich mag die Kombination irgendwie: Blazer, Schuhe und Clutch werden durch lockeres Top und Mom-Jeans aufgelockert und machen das Ganze für mich sogar zu einem absoluten Alltags-Look!


 

ENGL:

Because I like tone in tone looks I combined different shades of blue with the blazer. By the way this is a quite sustainable outfit. Blazer, pants AND shoes are vintage. I kind of like the combination: blazer, shoes and clutch are “break up” by the loose shirt and the jeans, what makes it an everyday look!

IMG_2239-1IMG_2175-1  IMG_2241-1

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Leonie
    7. November 2015 at 11:01

    Schön, wenn ein Outfit so eine Geschichte hat – da trägt man die Sachen dann doch gleich noch viel lieber. Neben dem Blazer finde ich auch deine Tasche immer wieder toll.
    Liebe Grüße
    Leonie von Follow The Daisies

  • Reply
    Katrin
    7. November 2015 at 22:32

    schönes Outfit und sehr schöne Geschichte!

    ich bin da absolut bei dir, bzw. euch! hab erst eben ein paar Zeilen dazu getippt. es ging darum, dass ich Teile beteile, weil sie mir gefallen und trag sie, egal ob sie gerade angesagt sind oder nicht.

    LG Katrin

  • Reply
    FRAU MORGENSTERN
    11. November 2015 at 0:04

    Und ich bin auch total bei Euch! Mein Kleiderreich beheimatet fast ausschließlich vergessene Textil!
    Ganz liebe Grüße, Yuliya

    • Reply
      Vreni
      15. November 2015 at 18:57

      Wie schön <3

    Leave a Reply