Browsing Category

Monday Mood

    Vintage Room Tour

    Das Paradoxe an Vorstellungen und Zielen ist doch, dass sie sich mit dem Erfahrenen ändern. Ist man da, wo man sich hingewünscht hat, fühlt man sich nie wie erwartet und irgendwie muss man aufpassen, dass das Leben nicht zu einem absurden Wettlauf wird, bei dem sich die verdammte Ziellinie dauernd verschiebt. Die Leute sagen ja, dass man dankbar sein soll, wertschätzen, was man geschafft hat. Damit haben sie natürlich recht, nur einfach ist das ja nie. Manchmal fühle ich mich…

    Continue Reading

  • 10 Dinge, die ich im letzten Jahr gelernt habe

    EINS: Wahlergebnisse anzusehen ist nervenaufreibender als alle Staffelfinalen von allen Netflix-Serien zusammen! ZWEI: Jeder Typ, den du gedatet hast und sich dann doch nicht mehr meldet, schreibt dir irgendwann nochmal. Garantiert!…

  • Berlin in Gedichten.

    Manchmal muss ich Berlin in Gedichten festhalten. Was dabei rauskommt: „Weiße Laken, ruhige Luft, von draußen Kebab-Duft. Ach Berlin, was hast du gemacht, hab schon ne Weile nicht an zu Hause…

  • Wie es mir gerade wirklich in Berlin geht

    Es ist 21 Uhr. Ich bin zu müde. Vom Wochenende, vom Job, von meinem Leben und von den Dingen, die in den letzten Monaten passiert sind. Bitte anhalten. Ich glaub nämlich,…

  • Worauf wartest du?

    Wir warten. Darauf, dass der richtige Zeitpunkt kommt. Darauf, dass etwas passiert oder darauf, dass wir keine Angst mehr haben und wir uns endlich trauen. Manche von uns warten ihr ganzes…

  • Wer willst du sein?

    Es ist eine dieser Fragen, die man nicht mal eben am Küchentisch stellt, eine, die man nicht in ein paar Sätzen beantworten kann, ist sie doch so groß: Wer willst du…

  • Wieso ihr kleine Brüste lieben solltet

    Das soll hier kein Artikel werden, der irgendjemandem ein schlechtes Gefühl macht und deshalb stellen wir gleich zu Beginn eines klar: Deine Brüste sind toll, ob groß, ob klein, ob rund,…